16. August 2013

Perfekte Wimpern - der komplette Model-Tippguide!

 

Ich liebe Wimpern! Ich glaube, ich habe einen Wimpern- und Augenbrauenfetisch und ich muss ohne angeben zu wollen sagen - ich kenne alle Tricks. Ich habe alle Wimperntuschen ausprobiert. Ich habe es ALLES probiert. Vielleicht sollte ich mal mit meinem Psychotherapeuten darüber reden. Also, hier sind sie:

 

Wimpernzangen:

Ich bin kein ganz so großer Freund von Wimpernzangen. Ich glaube schon, dass die Wimpern dadurch bei alltäglichem Gebrauch eher brechen. Dennoch: bei leichten Make-ups und am Abend greife ich natürlich auch ganz gerne zur Wimpernzange. Dabei mache ich diese jedoch vorher mit dem Fön 1 Minute lang heiß, warte kurz, setze sie dann ganz nah am Wimpernbogen an (Achtung: nicht zu nah, sonst verbrennt ihr euch) und drücke nur ganz leicht an. Durch die Wärme hält der Schwung besonders lange.


Alternative zur Wimpernzange:

Wenn ihr Wimpernzangen auch nicht ganz so gerne habt wie ich oder für den Alltag eure Wimpern nur sanft und schonend biegen wollt, habe ich einen ganz tollen Trick für euch, abgeschaut von einer Visagistin: Und zwar tuscht ihr mal ganz kräftig eure Wimpern. Dann, solange die Wimpern noch nass sind, nehmt ihr beide Zeigefinger, setzt diese auf der Unterseite des Wimpernkranzes, eher am Wimpernende an, und biegt die Wimpern mit den Fingern so lange nach oben, bis die Tusche trocken ist. Dann wiederholt ihr das ganze 2-3 Mal, bis ihr das gewünschte Ergebnis habt.

 

Wimpernbiegen für Profis:

Das Profistück am Markt für perfekte Wimpern ist der Dior Heat Curl. Was das ist? Der Heat Curl funktioniert ähnlich wie ein Lockenstab. Kurz warm gemacht erscheint ein grünes Licht. Dann wird er an den Wimpernkranz angesetzt und wie ein Mascara benützt. Dann noch tuschen und fertig. Klingt alles nach einer echt guten Idee - aaaaber: ist es nicht. Habe das Stück vor ein paar Monaten in New York ergattert (es ist momentan nur übers Internet oder in Amerika zu bekommen) und muss sagen: es ist okay. Meine Wimpern sind zwar dadurch ganz nett gebogen, aber nicht herausragend toll dadurch. Die oben genannten Tipps können da durchaus mithalten und sind sicherlich preisgünstiger. Außerdem habe ich den Verdacht, dass der ganze Spaß vielleicht nicht ganz so wimpernfreundlich ist.

 

Wimpernverlängerungen:

Großes Love it! Aber Achtung: es muss wirklich perfekt gemacht sein. Bitte kein Sparen - das zahlt sich da gar nicht aus. Eine liebe Freundin von mir ließ sich das ganze um 50 Euro in irgendeinem Studio machen und stand danach mit abgebrochenen Wimpern da. Warum? Die künstlichen Wimpern werden auf die einzelnen eigenen Wimpern geklebt. Werden billige Plastikwimpern verwendet, ist das eine unnatürliche Gewichtsbelastung für die eigenen Wimpern, sie werden permanent nach unten gedrückt und fallen dann verfrüht aus, weil sie das Gewicht nicht halten können. Deswegen sollte immer das leichteste Material verwendet werden, am Besten Seide oder Nerz, und exakt geklebt werden, damit es auch gut aussieht. Pssst: Bald gibt es auch bei nails 2 go Wimpernverlängerungen. Wir brauchen zwar noch ein bisschen, weil wir das alles perfekt machen wollen, aber ihr seid natürlich die Ersten, die davon erfahren werden.


Wimpernwachstum:

Achtung - jetzt kommt ein richtig guter Model-Insider-Tipp: Rizinusöl! Vergesst diese ganzen Wimpernwachstums-Serums, die teuer verkauft werden, und meistens nur mäßigen Erfolg bringen. Rizinusöl ist das einzig wahre Wimpernwachstumsmittel und rein pflanzlich. Es wird vom Wunderbaum gewonnen und dieser Wunderbaum heißt nicht umsonst Wunderbaum. Aber bitte, bitte passt beim Auftragen auf und lasst es nicht ins Auge kommen. Rizinusöl bekommt ihr in der Apotheke auf Anfrage - manchmal sind die Apotheker bei der Herausgabe ein bisschen zickig und es fühlt sich so an, als würde man Drogen kaufen wollen. Aber Rizinusöl wird oft als Abführmittel missbraucht, deswegen versichert dem Apotheker, dass es nur zur äußeren Anwendung ist. Dann besorgt euch noch eine Wimpernbürste und der Spaß kann los gehen - die Wimpernbürste in das Öl tauchen, gut abwischen, sodass die Bürste wenig Öl abgibt und die Wimpern einstreichen. Ich verspreche, ihr werdet schon bald Ergebnisse sehen und mir danken.

 

Die perfekte Mascara:

Kann man gar nicht so einfach sagen. Es gibt, zugegeben, sehr viele gute Mascaras. Ich verwende nicht allzu teuere Mascaras, da es von denen auch sehr gute preisgünstige gibt, die für mich ein alltägliches Gebrauchsobjekt sind und ich lieber in eine gute Gesichtspflege oder Foundation investiere. Cremen nimmt die Haut sehr stark auf und müssen daher hochwertig sein, Mascaras verschönern nur und müssen nur funktionieren.

Meine Lieblinsgmascara für den Alltag ist der Maybelline Lash Define bzw. Define-a-Lash. Die klumpt kaum und verlängert die Wimpern toll. Ich tusche für den Alltag meistens nur den oberen Wimpernkranz. Fürs Ausgehen mag ich ganz gerne den Maybelline Colossal, der klumpt ein bisschen mehr, gibt den Wimpern mehr Volumen und sieht dramatischer aus.


Falsche Wimpern:

Generell eine gute Idee, aber in der Handhabung nur was für Profis. Am schönsten werden Einzelwimpern, die zwischen die eigenen geklebt werden. Die gibt es bei Douglas oder bei Claire's. Die sind auch bisschen einfacher beim Kleben und sehen natürlicher aus. Wer es aber dramatischer mag, klebt gleich komplett falsche Wimpern. Falsche Wimpern mit Pinzette aufnehmen, eventuell in der Länge zurechtschneiden, Wimpernkleber mit der Pinzettenrückseite auftragen, Wimpern positionieren (am äußeren Augenwinkel anfangen), mit der Pinzettenrückseite so nah wie möglich an den Wimpernkranz hinunter schieben und andrücken. Auge für 5 Minuten geschlossen lassen! Der beste Wimpernkleber ist der DUO adhaesive. Der wird auch immer bei Shootings und Shows verwendet, in jedem Land. Die beigepackten Wimpernkleber kann man ohnehin vergessen. Da würde ich investieren, bevor ihr bei einer Party dann "oben ohne" dasteht. Zum Schluss mit einem Kajal oder mit einem Eyeliner den Klebeteil von der falschen Wimper kaschieren - für ungeübte eignen sich dazu Smokey Eyes. Da sieht man den Kleberand am wenigsten. Wer es übertrieben-dramatisch mag, der kann auch ein zweites Wimpernpaar kleben. Das ist im Übrigen der Trick von allen Asiatinnen mit den Puppenaugen grin


Abwechslung für die Wimpern:

Chanel Inimitable Summer 2013 Mascara! Ich liebe sie. Ich habe sie selbst in blau und in grün. Erst die Wimpern ganz normal oben und auch unten schwarz tuschen, kurz antrocknen lassen und dann nur am unteren Wimpernkranz die Spitzen leicht tuschen. Wenn das Licht dann aus einem bestimmten Winkel fällt, sieht man einen interessanten, leichten Grün/Blau-Schimmer. Das ist besonders schön als Kontrast bei dunklen Augen und gibt den Augen eine interessante, geheimnisvolle Tiefe. Erhältlich in türkis, grün, blau und gelb.


Hoffe, ihr habt was davon <3 Freue mich über Feedback unter blog@nails2go.at

Kuss, k

Neu bei nails 2 go